Entdecke Spanien - Informationen rund um das südlich gelegene Spanien
Stier
Spanische Küste

Fuerteventura – Gemeinden und Orte

Die Küste Fuerteventuras
Fuerteventura ist in sechs Gemeinden gegliedert. Antigua im Inselosten gehört zu den ältesten Gemeinden auf der Insel. Zum Gemeindegebiet gehört Caleta de Fuste oder El Castillo, eines der touristischen Zentren der Insel.
Mit Morro Jable und Costa Calma verfügt auch die den Süden der Insel einnehmende Gemeinde Pájara über bedeutende touristische Anlaufpunkte.

Im Inselnorden liegt die Gemeinde La Oliva, in der sich das heutige Tourismuszentrum Corralejo befindet, ein ehemaliger Anlaufpunkt für Schmuggler und Piraten.
Hier liegt auch das berühmte Dünengebiet Parque Natural de las Dunas de Corralejo.

In der südöstlich gelegenen Gemeinde Tuineje befindet sich unter anderem der bisher vom Massentourismus verschont gebliebene und von rotleuchtenden Vulkanen umgebene Ort Gran Tarajal.

Die Gemeinde Betancuria liegt im Westen Fuerteventuras. Als ehemaliger Regierungssitz der Insel gilt der gleichnamige Ort als historisch besonders bedeutend und hat trotz seiner nur etwas über 200 Bewohner zahlreiche Sehenswürdigkeiten zu bieten.

In der Gemeinde Puerto del Rosario, deren Gebiet sich unterhalb von La Oliva über die gesamte Inselbreite erstreckt, liegt auch die gleichnamige Hauptstadt Fuerteventuras – ein lebhafter Ort mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten. Hier befindet sich der internationale Flughafen Fuerteventuras. Auch der Seehafen Puerto del Rosarios ist von wirtschaftlicher Bedeutung.
Copyright © 2008-2010 by spanien-entdecker.de